English Français
Impressum - 16.12.2008

Eigenschaften-Quellen-Index (EQI)

Unabhängige Anisotropien der Molekularen Magnetischen Suszeptibilität

Unabhängige Anisotropien der Molekularen Magnetischen Suszeptibilität
Definition:ΔK1 = 2 Kaa - Kbb - Kcc
ΔK2 = Kbb - Kaa - Kcc
Kaa, Kbb, Kcc = Molekulare Hauptsuszeptibilitäten
Einheit:m3mol-1
Symbol:ΔK1
ΔK2
Geltungsbereich:Freie Moleküle
Übersetzung: ENIndependent Anisotropies of the Magnetic Susceptibility of Molecules
FR

Quellen

TitelUrheberMediumStandortRangSortierung aufwärtsQualitätBenotungQuantitätQuellenartSysteme
Landolt-Börnstein: New Series = Neue Serie Gruppe 2 Vol. 16: Atomic and Molecular Physics = Atom- und Molekularphysik Diamagnetic SusceptibilityOnlineOnline
(Subskription)
11
5
Daten gemessenAnorganische Verbindungen Organische Verbindungen Metallorganische Verbindungen
Landolt-Börnstein: New Series = Neue Serie Gruppe 3 Vol. 14b2: Structure Data of Elements and Intermetallic Phases : Sulfides, Selenides, TelluridesOnlineOnline
(Subskription)
11
5
Daten gemessenAnorganische Verbindungen Metallorganische Verbindungen

Navigation im Thesaurus

Eigenschaften
  Magnetische Eigenschaften
    Suszeptibilitäten
      Magnetische Suszeptibilität
        Molekulare Hauptsuszeptibilitäten
          Unabhängige Anisotropien der Molekularen Magnetischen Suszeptibilität